1975 / 2015. Schiffe erzählen Museumsgeschichte(n)

Logo der Ausstellung 1975/2015Logo der Ausstellung 1975/2015 / © Iglhaut + von Grote
In der Ausstellung, 5.9.2015: Sunhild Kleingärtner, Stefan Iglhaut, Sonja Kinzler, Kai KählerIn der Ausstellung, 5.9.2015: Sunhild Kleingärtner, Stefan Iglhaut, Sonja Kinzler, Kai Kähler / Foto: Antje Schimanke, © DSM

Am 5. September 1975 wurde das Deutsche Schiffahrtsmuseum feierlich eröffnet. Eine Sonderausstellung wirft nun einen Blick zurück in die erfolgreichen Entstehungsjahre, die der Stadt ein Technikmuseum von nationalem Rang im Gebäude eines Stararchitekten brachten. Manche Ausstellungsstücke, die vor 40 Jahren zum Gründungsbestand gehörten, sind bis heute im Scharoun-Bau zu sehen. „1975 / 2015“ rückt ausgewählte Objekte in neues Licht, darunter viele Schiffe: Wie kamen sie ins Museum? Welche Bedeutung hatten sie für seine Gründung? Was können sie uns heute erzählen?

Ausstellung und Begleitprogramm laden ein, eigene Erinnerungen aufzufrischen und austauschen. Dazu kommen Ausblicke auf die Zukunft der Dauerausstellung und des Hauses. Eine Besonderheit: Vieles ist barrierefrei erfahrbar, etwa durch Hörtexte oder Objekte zum Anfassen.

Eine Einführung in die Ausstellung und das Begleitbuch ist erschienen in »Deutsche Schiffahrt« 2.2015, 7-11.

www.dsm.museum
Pressemeldung zur Ausstellungseröffnung, 7.9.2015
Infotext in Leichter Sprache

©2017 RETROKONZEPTE