Nordlandreise. Die Geschichte einer touristischen Entdeckung

Begleitband Nordlandreise / herausgegeben von Sonja Kinzler und Doris TillmannBegleitband Nordlandreise / herausgegeben von Sonja Kinzler und Doris Tillmann / © 2010 mare Buchverlag
Ansicht aus der Ausstellung Nordlandreise in HarstadBild 1 von 8Ansicht aus der Ausstellung Nordlandreise in Harstad / © Nina Mørk Johansen
Detail aus der Ausstellung Nordlandreise im DSMBild 1 von 5Detail aus der Ausstellung Nordlandreise im DSM / © DSM / Foto Sonja Kinzler

Nordlandreise, eröffnet 2010, war eine internationale Wanderausstellung des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums, inhaltlich und organisatorisch betreut von Dr. Sonja Kinzler.

Seit den Zeiten Kaiser Wilhelms II. machen sich deutsche Touristen auf den Weg nach Norwegen. Die interdisziplinäre Ausstellung thematisiert die Entdeckung Norwegens als Reiseziel vom frühen 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Sie schlägt den Bogen von den »Nordlandfahrten« Kaiser Wilhelms II. über die frühen Luxusreisen der großen deutschen Reedereien auf kaiserlichen Spuren bis zum Massentourismus – zunächst mit »KdF«, ab den 1960er Jahren wieder als Kreuzfahrttourismus. Ein Ausblick verweist auf den Individualtourismus mit VW-Bus und Rucksack. Die Ausstellung zeigt und hinterfragt dabei die touristischen Bilder, die Vorstellungen des »Nordlands«.

Zur Ausstellung gehörte neben einem wissenschaftlichen Begleitprogramm der reich bebilderte kunst-, kultur- und tourismushistorische Begleitband »Nordlandreise« mit Beiträgen von namhaften Autoren.

»Nordlandreise« ging von Frühjahr 2012 bis Frühjahr 2013 nach Norwegen. Die erste Station war das Nordkappmuseet in Honningsvåg (8.6. bis 28.9.2013). Die zweite Station war das Sør-Troms Museum in Harstad (7.10. bis 31.12.2012). Die Abschlussausstellung der Norwegentour fand im Tromsø Museum statt (18.1. bis 2.4.2013).

Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum
Nordkappmuseet
Sør-Troms Museum
Tromsø Museum

©2017 RETROKONZEPTE