Retrokonzepte ist 10 / April 2019 / #2

Kapitel 2: Gleich ein großes Projekt: Nordlandreise

»Nordlandreise: Die Geschichte einer touristischen Entdeckung« war eine Idee von Doris Tillmann. Wir haben die Ausstellung 2010 in Kiel und in Bremerhaven eröffnet, 2012 am Nordkapp und in Harstad und 2012 in Tromsø. Im Rahmen der Vorbereitung haben wir eine der weltbekannten Traumreisen unternommen: die Hurtigrutentour von Bergen nach Kirkenes. Der Zweck war in erster Linie, Museen in verschiedenen Hafenstädten für Kooperationen zu gewinnen. Das war spannend, lehrreich und hat gut geklappt. Die Reise war toll, aber wir haben echt geackert: Eigentlich saßen wir in in jeder freien Minute am Katalog, und, ehrlich gesagt, war mich auch oft schlecht. Etterpå studerte jeg Norsk. Det var veldig godt for den neste Norgeprosjekten: Der Kieler Frieden (2014). (Sonja Kinzler, April 2019)

Das Buchgeschenk des Monats April: ein Exemplar des Ausstellungskatalogs »Seemann Kumpel Eisenbahner«, publiziert mit Jens Buttgereit, von dem noch die Rede sein wird, für das Deutsche Schiffahrtsmuseum, damals noch mit zwei F. Warum nicht »Nordlandreise«? Der ist leider auch schon lange vergriffen, außerdem wurden die beiden Ausstellungen fast gleichzeitig eröffnet. (Das war stressig, aber auch toll!) Wer zuerst mit dem Betreff »Seemann Kumpel Eisenbahner« an kinzler@retrokonzepte.de schreibt, bekommt ihn.

Die Fanpost des Monats April geht an Anett Nylund vom Nordkappmuseum, wo wir »Nordlandreise« im Juni 2012 gemeinsam aufgebaut haben. Um die Jahreszeit ist es dort immer hell, die Sonne scheint nachts. Irre! Bei Anett, Leif und Tobias habe ich den bislang mit Abstand besten Rotbarsch meines Lebens gegessen.

Die Spende des Monats geht an Seawatch zur Finanzierung eines Rettungsrings.

In der ersten Maiwoche folgt das dritte Kapitel. Schauen Sie wieder rein!